Der chinesische Hersteller Realme steigt mit dem Mittelklasse-Smartphone Realme 6 in den deutschen Markt ein und bietet das Modell für rund 230 Euro an. Die Nutzer profitieren von einem 6,5 Zoll großen FHD+ Show mit 2.400*1.080 Pixeln Auflösung, einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz und einem kratzfesten Corning Gorilla Glass Schutzglas. Die hohe Bildwiederholfrequenz sorgt für eine flüssige Darstellung der Bildschirminhalte und ist gerade bei 3D-Spielen oder Videos ein Vorteil.

Als CPU arbeitet ein Mediatek Helio G90T Octacore-Prozessor mit 4, 6 oder 8 GB RAM Arbeitsspeicher und einem ARM G76 Grafikchipsatz. Beim internen Speicher stehen 64 und 128 GB zur Auswahl, der mit einer Speicherkarte erweitert werden kann. Die Akkukapazität umfasst 4.300 Milliamperestunden und resultiert je nach Nutzungsverhalten für ein bis zwei Tagen Laufzeit. Der Akku wird mit dem 30 Watt Ladegerät laut Herstellerangaben innerhalb von 55 Minuten zu 50 Prozent aufgeladen und vollständig damit schätzungsweise in etwa zwei Stunden.

Die verbaute Vierfach-Hauptkamera besteht aus einem 64 Megapixel Bildsensor, einem 8 Megapixel Ultraweitwinkelsensor, einer Portrait-Optik und 2 Megapixel Makrolinse. Auf der Gehäusefrontseite befindet sich die Zweitkameras für Selfies und Videotelefonate. Mobile Navigation ist for every GPS, Glonass und Beidou verfügbar.

Im Kommunikationsbereich werden Bluetooth 5., GSM, GPRS, 2G, 3G, 4G, LTE und WLAN unterstützt. Basierend auf Google Android 10 läuft Realme UI als angepasstes Betriebssystem auf dem Realme 6 Mittelklasse-Smartphone.

Interessierte Käufer erhalten das Realme 6 in den zwei Farben Comet White und Comet Black im Handel. Vor allem Anwender, die gerne unterwegs spielen, fotografieren, surfen oder Films schauen sollten sich das Mittelklasse-Smartphone mal anschauen.